Matschen, Kneten, Sägen – Natur ins Haus geholt

Andrea Mallwitz-Jander ist Biologin und arbeitet unter anderem seit Jahren im Bereich der Umweltpädagogik mit Kindern. Nachdem auch ihre Angebote in 2020 aufgrund des Lockdowns nahezu alle ins Wasser fallen mussten, ging es 2021 endlich wieder los. Hier berichtet sie von einer ihrer Veranstaltungen in Hiddenhausen in der Kulturwerkstatt, bei der die Kinder offensichtlich einiges nachzuholen hatten!

Digitales Lernen, Distanzunterricht, keine Freunde treffen – so sah der Alltag der meisten Kinder im Jahr 2020 aus. Das war das „Corona-Jahr“ und ist es auch 2021 noch. Nach vielen Monaten des Schließens war die Freude groß als es in den Sommerferien in den Kultureinrichtungen wieder los gehen konnte. Geplant war ein halbtägiger Kurs für Kinder im Grundschulalter. Letzten Endes sind es drei Kurse geworden. Gemeinsam (ein tolles Wort!) hatten wir uns viele unterschiedliche Naturmaterialien ausgesucht, die wir bearbeiten wollten:

Töpferton – großartig damit zu matschen und zu kneten, immer wieder neue Formen zu gestalten, ohne Materialverlust weiter zu probieren

Holz – was für ein vielseitiger Werkstoff, bearbeitet mit Säge, Schnitzmesser, Schleifpapier und Bohrer

Schafwolle – weich, flauschig und …. im Handumdrehen zu einem festen Stoff, dem Filz, gerieben

Speckstein – zu Handschmeichlern veredelt, ein tolles Gefühl!

In diesem Jahr war es eine besonders große Freude, den Kindern beim Bearbeiten der Naturstoffe zuzuschauen. Aber das allein war es nicht – das Zusammenwachsen der Gruppe von Kindern, die sich vorher gar nicht kannten, war noch nie so intensiv. Es wurde neue Freundschaften geschlossen, man konnte sich wieder verabreden!

Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht.

Andrea Mallwitz-Jander ist freie Mitarbeiterin in der Kulturwerkstatt. Den hier beschriebenen Kurs „Töpfern, Filzen, Schnitzen, Papierschöpfen – ausprobieren erlaubt“, organisierte Kindergeburtstage und viele weitere Angebote findet ihr unter: https://kuwehi.de

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag teilen