Blaualgen am Ententeich

Bethel-Ortschaftsreferent Fred Müller gibt eine Warnung weiter, die auch den Ententeich betrifft.

Ich habe heute – nach einer Bürgeranfrage – einen Rückruf vom Umweltamt der Stadt Bielefeld bekommen. Darin wurde mir mitgeteilt, dass die Warnung vor Blaualgen im Obersee auch für unseren Ententeich in Gadderbaum/Bethel gilt. Wer mit Blaualgen in Berührung kommt, der kann zum Beispiel Hautausschlag bekommen, Hunde sollten das Wasser nicht trinken. Blaualgen entstehen durch zu viele Nährstoffe wie Vogelkot.

Leider lässt sich nach Aussage des Kollegen vom Umweltamt gegen die Algenbildung direkt zurzeit nichts machen. Er wird aber Rücksprache halten, ob die Fontäne, die den Ententeich zusätzlich mit Sauerstoff versorgt, in diesen Zeiten nicht länger als sonst laufen kann, um die Wasserqualität zu erhöhen. Außerdem sollten wir auch den Apell wiederholen, Enten und Gänse am Ententeich nicht zu füttern. Schon jetzt ist die Entenpopulation und damit der anfallende Vogelkot gemessen an der Teichgröße viel zu hoch.

Ihr möchtet den Beitrag kommentieren oder mit mir Kontakt aufnehmen? Schreibt gerne: info(ad)bettina-dempwolf.de

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag teilen